Was hilft Menschen mit „Demenz in der frühen Lebensphase“?

Dieser Frage ist das Projekt FrühLInk nachgegangen und hat wertvolle Erkenntnisse gewonnen. Im zweiten Schritt, im Projekt FrühLInk II (siehe Flyer), das in Trägerschaft des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW umgesetzt wurde, wurden die Erkenntnisse an Betroffene, Bezugspersonen und weitere interessierte Zielgruppen weitergegeben.

Das Projekt FrühLInk diente der Stärkung der Selbsthilfe und der Verbesserung der Versorgungssituation von Menschen mit früh beginnender Demenz und ihren Angehörigen in ganz NRW.

Die Alzheimer Gesellschaft StädteRegion Aachen e.V. war Kooperationspartner im Projekt FrühLInk II. Als Selbsthilfeorganisation stärken wir Menschen mit Demenz in der frühen Lebensphase und unterstützen die Verbesserung der Versorgungssituation für diese besondere Zielgruppe unterstützten.

Von November 2016 bis Juni 2017 haben insgesamt 90 Teilnehmer*innen (Betroffene, Zugehörige, Interessierte, Fachkräfte) an insgesamt 4 Workshops in Aachen, Eschweiler, Simmerath und Würselen teilgenommen.

Unter https://alzheimer-nrw.de/aktivitaeten-projekte/fruehlink finden Sie im Bereich „Downloads“ u.a. die beiden FrühLInk-Broschüren mit wertvollen Informationen.

Am 28.02.2018 waren Akteure aus der StädteRegion zum FrühLInk-Netzwerkdialog eingeladen, um die Ergebnisse und Handlungsbedarfe mit der Projektleitung Elisabeth Philipp-Metzen zu diskutieren. Ein Ergebnis der konstruktiven Diskussion mit relevanten Vertreter*innen der sozialen, pflegerischen und medizinischen Versorgungsstruktur sind die seit 2018 jährlich stattfindenden Informationsveranstaltungen im Rahmen der Alzheimertage: Vertreter*innen der regionalen Fachkrankenhäuser tragen mit inhaltlichen Impulsen zu einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm bei.